Diese Seite verwendet Cookies. Details anzeigen <Hier klicken>
X
  GO

Schulbibliothek
TFO Bruneck

Josef-Ferrari-Straße 22
39031 Bruneck
Tel. 0474/555602

 

 

Öffnungszeiten

Mo 07:30–15:30
Di 07:30–12:30  13:30–16:30
Mi 07:30-16:30
Do 07:30–12:30
Fr 13:10–14:50

 

 

 

 

 

 

 

Um im Bibliothekskatalog nach Büchern etc. zu suchen, einfach die Mediensuche verwenden.
Schüler und Lehrpersonen besitzen jetzt ein eigenes Bibliothekskonto, der Zugang erfolgt über Meine Bibliothek. Dort können beispielsweise Bücher verlängert oder reserviert werden. Die Zugangsdaten für das Konto gibt es in der Bibliothek.

Neuankäufe

Autorenbegegnung mit Kurt Gritsch
 

Kurt Gritsch, Historiker und Konfliktforscher, stellte am 10. Oktober sein Buch "Vom Kommen und Gehen. Migration in Südtirol" für sechs Klassen unserer Schule in einer Sonderveranstaltung im Jugend- und Kulturzentrum UFO in Bruneck vor. Nach der Lesung von ausgewählten Passagen aus seinem Buch konnten die Jugendlichen dem Autor Fragen zu diesem aktuellen Thema stellen. Die Diskussion war so angeregt, dass sogar die vorgegebene Zeit überzogen wurde.

Wir bedanken uns beim Autor fürs Kommen und für seine spontane und kompetente Art auf die Fragen der Schüler einzugehen. Außerdem danken wir der Stadtbibliothek Bruneck für die Organisation und dem UFO für die angenehme Location!

 

Bibliothek ausgezeichnet

Am 5. September konnte unsere Bibliothekarin Maria das Qualitätszertifikat Audit für die Schulbibliothek entgegennehmen. Kulturlandesrat Philipp Achammer und die Direktorin des Amts für Bibliotheken und Lesen, Marion Gamper, überreichten ihr und den VertreterInnen von zahlreichen anderen Öffentlichen Bibliotheken und Schulbibliotheken im Bozner Kolpinghaus diese Auszeichnung für die Erfüllung der vorgesehenen Qualitätsstandards. Bereits im Februar wurden die einzelnen Kriterien des Audits bei uns vor Ort überprüft und die Arbeit des Bibliotheksteams begutachtet. Wir sind stolz darauf, dass nun auch unsere Schulbibliothek dieses Qualitätssiegel tragen darf - und das bis Jänner 2021!

 

 

Frisch gelesen & geschaut

Djihad Paradise
von Anna Kuschnarova
Beltz & Gelberg (2015)

2015 - Julian Engelmann alias Abdel Jabbar Shahid trägt einen Sprengstoffgürtel und ist bereit, sich mitten in der Einkaufshalle in die Luft zu jagen. Ist es  Zufall oder Bestimmung, dass in diesem Moment Romea auftaucht und mit ihr all jene Erinnerungen an sein früheres Leben, als er sich seiner Mission im Namen Allahs noch sicher  und Romea seine große Liebe war.

Dschihad Paradise ist ein Jugendroman, der  klar macht, dass der Djihadismus  auch in Europa angekommen ist. Anna Kuschnarova ist es gelungen aufzuzeigen, was junge Menschen dazu bewegt, aus ihrem sozialen Umfeld auszubrechen, ihr altes Leben hinter sich zu lassen und in den „heiligen Krieg“ zu ziehen. Das Buch gibt einen Einblick in die radikal islamische Szene  und macht Motive und Ursachen sichtbar, die junge Menschen in diese Szene führen können.

Birgit Pichler